kreispokal

Was war das für ein Fight auf dem Kunstrasenplatz am Aubrook? Gegen den favorisierten Oberligisten aus Bordesholm war klar, dass wir eine sehr gute Leistung abrufen mussten um auch nur die geringste Chance auf ein Weiterkommen in das Pokal-Halbfinale zu haben.

Und unser Team sollte uns nicht enttäuschen. Die Jungs wirkten wach von Beginn an. Motiviert bis in die Haarspitzen. Da stand ein wirkliches Team auf dem Platz. Vom Klassenunterschied war nicht wirklich viel zu erkennen. Im Gegenteil. Bis zur Halbzeit erspielten wir uns ein Chancenplus, mussten uns am Ende aber zum Pausentee mit einem 0-0 beschäftigen.

 

In der zweiten Halbzeit bestimmten wir dann weiterhin das Geschehen vor gut besuchter Kulisse, die wir immer mehr auf unsere Seite brachten. Gut herausgespielte Torchancen blieben leider ungenutzt. Wir mussten gegen den Oberligisten zu jeder Minute konzentriert gegen den Ball arbeiten. Und genau diese eine unkonzentrierte Minute nutzte der TSV Bordesholm aus: Mit ihrer einzigen nennenswerten Torchance ging der Gast mit 1-0 in Führung. Zwei 100%-tige Torchancen in den Schlussminuten für uns blieben ebenfalls ungenutzt. Was gleichzeitig das AUS im Pokal für uns bedeutete.

Nach dieser guten Teamleistung am Ende doch ein sehr ärgerliches Ergebnis. Da war einfach mehr drin.